SUS 1910 Enniger e. V.
Ein Verein für die ganze Familie

Westfalenmeisterschaft 18.01.2020

Justin Brand Westfalenmeister im Weitsprung
Katharina Lachnitt und Mathis Stein jeweils Rang 7

Am Samstag, den 18. Januar 2020, wurden in Dortmund die Westfälischen U18 Hallenmeisterschaften der Jahrgänge 2003/2004 ausgetragen. Der SuS Enniger meldete mit Katharina Lachnitt, Justin Brand und Mathis Stein drei Athleten, die die hohe Qualifikationsnorm für die Teilnahme an dieser Meisterschaft erfüllt hatten. Mathis startete als 14-jähriger bei den 16- und 17-jährigen, weil er die Norm für die für ihn höhere Altersklasse erfüllt hatte.

Mit einer neuen persönlichen Weitsprungleistung von 6,74m sicherte sich Justin Brand den Westfalenmeistertitel. Es ist bemerkenswert, dass Justin diese tolle Leistung schaffte, obwohl er im Winter kein optimales Weitsprungtraining unter Wettkampfbedingungen durchführen konnte. Ein großer Nachteil gegenüber seinen Wettkampfkonkurrenten, die im Winter regelmäßig in großen Leichtathletik Sporthallen mit Weitsprung-, Kugelstoßanlagen und Laufbahnen  trainieren können. Dieser Nachteil war bei Justin trotz der tollen Weite bei seinen Anläufen für die 6 Weitsprungversuche  nicht zu übersehen. Von seinen 6 Versuchen traf er nur einmal voll den Absprungbalken. Das gleiche trifft auch für Katharina Lachnitt und Mathis Stein zu, die ebenfalls im Winter lediglich in der kleinen (Einfach) Sporthalle in Enniger trainieren können. Umso bemerkenswerter ihre Leistungen in Dortmund. Katharina ging beim Weitsprung und über die 60m Hürden an den Start. Beim Weitsprunganlauf hatte sie die gleichen Probleme wie Justin, um mit voller Anlaufgeschwindigkeit den Absprungbalken zu treffen. Mit der Weite von 5,22m kam sie trotzdem dicht an ihre persönliche Bestleistung heran und wurde mit den 7. Platz belohnt. Über die 60m Hürdenstrecke überstand sie mit der Laufzeit von 9,77 sec. den Vorlauf und qualifizierte sich für den B-Endlauf. Diesen beendete sie mit neuer Bestzeit von 9,71sec. als Dritte. In der Gesamtwertung aus den A- und B-Endlauf kam Katharina auf den 10.Platz.

Mathis Stein schaffte im letzten Jahr als 14-jähriger die Qualifikation für die Teilnahme an dieser Meisterschaft und startete als jüngster Teilnehmer in der Altersklasse der 16- und 17-jährigen. Neben dem nicht unwesentlichen Altersunterschied musste er zudem mit der für ihn ungewohnten 5kg schweren Eisenkugel stoßen. Trotz des Altersunterschiedes ließ sich Mathis nicht beeindrucken. Mit der großartigen Weite von 12,68m belegte er ebenfalls den guten 7. Platz.

Sowohl die 3 Leichtathleten wie auch ihr Trainerteam Tanja Sell und Holger Stein traten zufrieden die Heimreise nach Enniger an.

Zum Bild:  Links Katharina Lachnitt, Mathis Stein, Justin Brand

FacebookApp herunterladenE-Mail schreiben