SUS 1910 Enniger e. V.
Ein Verein für die ganze Familie

Kreismeisterin im Sieben- und Vierkampf

Am Samstag und Sonntag, den 01./02. September, fand in Ahlen der „Jedermann-Zehnkampf“ statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurden u. a. für die 14- und 15-jährigen Schüler und Schülerinnen ein Sieben- und ein Vierkampf angeboten, die gleichzeitig für die Kreismeisterschaft gewertet wurden.
Für den SuS Enniger nahmen die 14-jährige Katharina Lachnitt und die 15-jährige Patrice Künne teil. Beide Schülerinnen bestritten den ersten Siebenkampf in ihrer langjährigen Sportlerlaufbahn. Der 7-Kampf wird an 2 Tagen ausgetragen. Am ersten Tag stehen die Disziplinen 80m Hürden, der Hochsprung, das Kugelstoßen, die 100m, und am 2. Tag der Weitsprung, das Speerwerfen und ein 800m auf dem Programm. Der Vierkampf besteht aus 100m, Weitsprung, Hochsprung und Kugelstoßen.

Über 80m Hürden verbesserte Katharina ihre Bestzeit mit 13,66 sec. um mehr als 4/10 sec. und feierte gleich einen guten Einstieg in ihren ersten 7-Kampf. Beim Hochsprung war sie mit 1,49m zufrieden, obwohl sie die 1,52m nur knapp riss. Den Kugelstoßwettbewerb beendete sie mit der Weite von 8,11m. Zum Abschluss des ersten Wettkampftages stand der 100m Lauf an. Mit der Laufzeit von 13,44 sec. verfehlte sie ihre Bestzeit lediglich um 1/10 sec. Der 2. Tag begann mit dem Weitsprung. Hier wurde ihr bester Versuch mit 4,74m gemessen. Katharina war mit dieser Weite nicht ganz zufrieden, weil ihre Bestweite bei 5,07m steht. Ihre schwächste Disziplin, das Speerwerfen, beendete sie mit 17,44m. Voll motiviert ging Katharina beim abschließenden 800m Lauf an den Start. Über die Laufzeit von 2:49,15 min. war sie selber positiv überrascht. Bei ihrem 1. Siebenkampf kam sie auf 3217 Punkte und gewann in der Altersklasse U16 überlegen den Wettkampf. Nebenbei fiel auch noch der Sieg im Vierkampf ab. Somit verließ Katharina mit einer westfälischen Spitzenleistung im Siebenkampf und 2 Kreismeistertiteln die Wettkampfstätte.

Nicht ganz so rund lief es bei der 15-jährigen Patrice Künne. Mit 14,25 sec. über die 80m Hürden, übersprungenen 1,43m beim Hochsprung, 7,93m beim Kugelstoßen und 14,24 sec. über die 100m Sprintstrecke beendete sie mit ordentlichen Leistungen den 1. Wettkampftag. Leider konnte Patrice am 2. Tag den 7-Kampf, der mit dem Weitsprung begann, wegen einer Fußverletzung nicht mehr fortsetzen und somit kam sie für den Sieben- und Vierkampf nicht in die Wertung.

FacebookApp herunterladenE-Mail schreiben