SUS 1910 Enniger e. V.
Ein Verein für die ganze Familie

Jahresrückblick 2020 – Gute Saison für die Leichtathleten vom SuS Enniger

9. Platz bei der Deutschen U18 Meisterschaft, 1 NRW- und 5 Westfalenmeistertitel

Die Freiluftsaison 2020 der Leichtathleten war wegen der Corona Pandemie stark
eingeschränkt.
Sämtliche Hallen Meisterschaften 2020 konnten noch vor der Corona Pandemie ausgetragen werden. Etwas anders sah es für die Austragung von Meisterschaften in der Freiluftsaison 2020 aus. Hier wurden u. a. die Deutschen und die westfälischen Jugend U16 Blockwettkämpfe, die Deutsche U16 Einzelmeisterschaft, die NRW U16 Einzelmeisterschaft, die Westfälische U18 Mehrkampf- und die Münsterland-Meisterschaft ersatzlos abgesagt.
Im Juli haben größere Leichtathletikvereine wie z. B. die LG Olympia Dortmund, unter strengen Corona-Auflagen damit begonnen, Veranstaltungen durchzuführen.
Für die Leichtathleten vom SuS Enniger ging die Freiluftsaison erst am 11. Juli in Dortmund los. Danach wurden weitere überregionale Veranstaltungen besucht, um noch rechtzeitig die hohen Qualifikationsnormen für die Teilnahme an den freigegebenen überregionalen Meisterschaften zu erfüllen. Trotz der sehr eingeschränkten Freiluftsaison waren in der Altersklasse U18 mit Katharina Lachnitt und Justin Brand, und in der Altersklasse U16 mit Mathis Stein drei Leichtathleten vom SuS Enniger sehr erfolgreich.
Den Hallen Westfalenmeistertitel in Dortmund gewann Justin mit der Weitsprungleistung von 6,74m. Katharina Lachnitt landete beim Weitsprung mit 5,22m auf den 7. Rang. Bei der NRW-Hallenmeisterschaft in Dortmund, die eine Woche später ausgetragen wurde, sicherte sich Justin in der Altersklasse U18 den Titel im Weitsprung mit 6,58m. Die Westfälische U16 Hallenmeisterschaft in Paderborn konnte noch kurz vor den Corona Beschränkungen stattfinden. Mathis Stein gewann in der Altersklasse U16 den Titel im Kugelstoßen mit 14,88m. Zwei weitere Westfalenmeistertitel gewann Mathis später im Hagener Ischelandstadion. Zunächst siegte er über die 100m Sprintstrecke in neuer Kreisrekordzeit von 11,33 sec. Seinen 2. Titel holte er sich im Kugelstoßen mit der Weite von 15,21m. Auch hier verbesserte Mathis den alten Kreisrekord. Justin Brand rundete in Hagen mit einem weiteren Westfalenmeistertitel das gute Gesamtergebnis für den SuS Enniger ab. Er gewann in seiner Altersklasse den Weitsprungwettbewerb mit 6,61m. Bei den Kreis-Hallenmeisterschaften in Beckum überzeugten die jüngeren Leichtathleten vom SuS Enniger mit 16 Kreismeistertiteln.
Einen leistungsstarken 7-Kampf legte Katharina Lachnitt beim Mehrkampftag in Gladbeck hin. In der Altersklasse U18 verbesserte sie gleich in 4 Disziplinen ihre persönliche Bestleistung und erreichte eine hohe 7-Kampf Punktzahl.
Einen großen Anteil für diese tollen Erfolge leisteten die beiden Trainer Tanja Sell und Holger Stein. Sie opferten viel Freizeit und motivierten während der Pandemie die Athleten
zu vielen anstrengenden Trainingseinheiten.

vorne hockend: Justin Brand stehend von links: Katharina Lachnitt, Tanja Sell (Trainerin), Mathis Stein, Holger Stein (Trainer)

vorne hockend:   Justin Brand
stehend von links:   Katharina Lachnitt, Tanja Sell (Trainerin), Mathis Stein, Holger Stein (Trainer)

FacebookApp herunterladenE-Mail schreiben